Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die IGS Linden erhält erneut die Auszeichnung zur Umweltschule

2014-10-16 UmweltschuleAm Donnerstag, den 16.10., erhielt die IGS Linden zum 9. Mal die Auszeichnung Umweltschule in Hannover - Internationale Agenda-21-Schule. Die Verleihung fand dieses Jahr im Georg-Büchner-Gymnasium in Letter statt. Vertreter des Kultusministeriums und der Landesschulbehörde zeichneten 38 Schulen des Regierungsbezirks Hannover aus. Zusammen mit fünf Schülerinnen und Schülern nahmen Herr Schütz, Herr Dreimann und Herr Ilsemann die Auszeichnung entgegen (siehe hier auch den Bericht in der HAZ).

Am Morgen hatten zwei Schülerinnen aus dem 8. Jahrgang, Ayla Wevering und Eva Schieber, das Comeniusprojekt Green EYE vorgestellt, das sich unter anderem mit dem Thema "Upcycling" beschäftigt. Sie stellten einige Produkte vor und zeigten am Stand der IGS Linden, wie man aus alten Waschmittelbehältern künstlerisch gestaltete Gießkannen herstellen kann. Joceline Jungnickel, Tolga Cevirme und Malick Sonko aus dem Wahlpflichtkurs Energiecoach des 10. Jahrgangs präsentierten einen Windtrainer, um auf die Nutzung alternativer Energien aufmerksam zu machen.

2014-10-16 Umweltschule3

Unsere Schule erhielt als Zeichen wieder die Umweltschule-Fahne 2014, die im Forum ihren Platz finden wird. Für die internationalen Aktivitäten, das Comeniusprojekt "Green EYE" und die Schulpartnerschaft mit der Natiro Sec. School in Tansania gab es außerdem noch das internationale Zertifikat.

In der Laudatio heißt es:

Die2014-10-16 Umweltschule2 IGS Linden hat seit 1999 schon acht Auszeichnungen erhalten. Aktuelle Handlungsbereiche sind „Globale Gerechtigkeit" sowie „Mensch und Klima". Das Thema „Von der Integration zur Inklusion" und die Schülerfirma „Albatros-Shop" kennzeichnen den ersten Bereich. Es gab vielfältige Aktionen in den Bereichen Energie und Mobilität und im Projekt „Kinderwald".