Abi-Feier 2020

Es war eine Premiere – und was für eine! Die Abiturientinnen und Abiturienten hatten am Freitag, den 10.7., ihre Abschlussfeier im Von-Alten-Garten, draußen also. Die offiziellen Covid19-Regeln hätten es nicht zugelassen, dass alle – zumal mit Eltern – in einem Raum zusammengekommen wären, selbst der Beethovenstraßen-Schulhof wäre nicht geeignet gewesen. Der Hartnäckigkeit und dem großen Einsatz dreier Schülerinnen – Linn Manger, Eva Schieber und Ayla Wevering – ist es zu verdanken, dass die Idee der Feier im Park Wirklichkeit werden konnte (man denke an Anfragen und Kontakte, Anträge aller Art, Hygienekonzept, Beschaffung von Bestuhlung u.v.a.m.).

Und so pilgerten, nachdem die Zeugnisdokumente im Schulgebäude überreicht worden waren, in der Mittagszeit über 200 Personen (inkl. je einem Elternteil) in den neben dem Hauptgebäude der IGS Linden liegenden Park, verteilten sich auf die am Morgen von 12.Jg.-Schüler_innen im ordnungsgemäßen Abstand aufgestellten Stühle – und hofften, dass der Wettergott ein Einsehen hätte und der prognostizierte Regen nicht käme. Die Hoffnung wurde weitgehend belohnt: Erst ganz am Ende wurde es sehr nass und ungemütlich, die kleinen Schauern vorher wurden per Regenschirm abgewehrt und konnten die Feierlaune nicht trüben. (Bilder der Feier demnächst in unserer Fotogalerie)

In weiser Voraussicht waren durch Familie Wevering Pavillons aufgebaut worden; so war nicht nur die Technik geschützt, sondern quasi eine Bühne geschaffen, mit Blumen geschmückt und flankiert von den golden glänzenden Abi-2020-Heliumballons, die die Schulsozialarbeiter_innen gestaltet und für jede und jeden der Abiturient_innen aufgeblasen hatten. Wie die Klassenlehrer_innen zuvor mit den Ballons ihrer Gruppe durch die Straßen hin zum Park gezogen waren, hatte übrigens fast etwas von einem Happening…

Begrüßt wurden die Anwesenden von Jahrgangsleiterin Katrin Schoormann und Oberstufenleiter Oliver Wolfskehl, die den Werdegang der Schüler_innen Revue passieren ließen. Und wie immer wurden auch einzelne Abiturient_innen für besondere Leistungen ausgezeichnet – so etwa die drei besten mit den unglaublichen Durchschnittsnoten 1,0/1,1/1,2 (!).

Linn Manger hielt eine Ansprache als Vertreterin des Abiturjahrgangs, in der sie nicht nur positive und negative Erlebnisse der Schulzeit reflektierte, sondern für die nun anbrechende neue Zeit zu Engagement und Mut aufrief. Hier traf sie sich mit Peter Schütz, dem scheidenden Schulleiter, der zum letzten Mal eine solche Rede hielt, seiner Bewunderung für die Abiturient_innen Ausdruck gab und den Appell von Linn aufgriff. Im Übrigen zeigte er sich begeistert vom Ort des Festes und regte an, grundsätzlich den Park für solche Feiern zu nutzen – nicht zuletzt, weil IGS Linden und Von-Alten-Garten ohnehin eng miteinander verbunden seien, aktuell auch wegen der Planungen für den Neubau der Schule.

Zweimal gab es Musikalisches, und zwar von Abiturient_innen selber, die für ihre Mitschüler_innen zum Abschied sangen (trotz der begrenzten technischen Möglichkeiten der Verstärkeranlage): zunächst Hannelene Quinting und Alexander Glowienka im Duett mit „Africa“, später Fatima Sesay mit „Read All About It“. Großer Beifall für diese tollen Beiträge!

Der Letztere folgte auf den eindrücklichsten Moment der Feier: Ayla Wevering gedachte, stellvertretend für alle Schüler_innen, des Ende März plötzlich verstorbenen Kollegen Hubert Dwertmann, den sie mit bewegenden Worten charakterisierte. Auch er wäre sonst als Klassenlehrer dabei gewesen. Seine Klasse vermisst ihn besonders, aber auch allen Anderen, insbesondere den Kolleg_innen, fehlt er sehr.

Besonders groß und herzlich war der Beifall für Claudio Calderón, dessen Cafeteria bei vielen Oberstufenschüler_innen eine zentrale Bedeutung für das Wohlbefinden an der Schule hat. Und seine Grußworte zeigten, dass nicht nur die Schüler_innen ihn ins Herz geschlossen haben, sondern er auch jede und jeden von ihnen.

Den Abschluss der Feier bildete, wie immer, die Würdigung der einzelnen Schüler_innen, die pro Klasse nach vorne kamen und denen neben dem bereits erwähnten goldenen, heliumgefüllten Ballon das aktuelle Jahrbuch der IGS Linden, das von einer engagierten Schülerinnengruppe erstellte Abibuch „Abidemie“ sowie ein Sektgutschein (für das Sommerfest 2021) überreicht wurde.

Ein großer Dank an Andreas Ackermann vom Förderverein Von-Alten-Garten e.V., ohne dessen Einverständnis und Mitwirkung die Abiturfeier nicht hätte stattfinden können. Gleiches gilt für Barbara Wevering vom Förderverein der IGS Linden und ihre Familie – danke!!

(M.A.)