Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

KULTurfest am 3.4.19 - Nachtrag zu einem Highlight

2019 Plakat2Am 03.04.2019 war es soweit: Erneut haben wir das aufwendige, große Musik-/Kunst-/(künstlerische)Aktion-/Zirkus-Fest KULT alias „Hüben & Drüben“ auf die Bühnen gebracht (hier in unserer Fotogalerie). Der Umfang des Programmzettels zeigte bereits den kulturellen Schwerpunkt unserer Schule. Ab 18.00 Uhr öffneten sich die Eingangstüren und man konnte entweder „drüben“ in der Aula im Kleinen Haus oder „hüben“ im Forum Platz nehmen, um einem 45-minütigen Programm beizuwohnen, klasse moderiert von Tristan und Jonathan aus dem 10. Jahrgang im Forum und von Evekaan und Tevin ebenfalls aus dem 10. Jahrgang in der Aula (hier kleine Ausschnitte im Video).
Nach der ersten erfolgten Runde hatte man 45 Minuten Zeit,
* um mit Genuss Filmbeiträge aus unterschiedlichsten Klassen zu sehen,
* um den SchülerInnen der 5d beim Märchenerzählen zu lauschen,
* um die Kunstarbeiten von Sina aus dem 9. Jahrgang zu bestaunen, die mit ganz viel Engagement und unverkennbarem Talent ein großes Spektrum eigener Kunstwerke ausstellte und für Gespräche zur Verfügung stand,

2019 04 03 KULT 02* oder um Beiträgen der Zirkus-AG zuzujubeln (hier als Video),
* um bei der Preisverleihung für den Wettbewerb VISION IGS Linden mitzufiebern,
* die spannenden, schon künstlerisch fortgeschrittenen Arbeiten der 12.Klässler aus dem Leistungsku2019 04 03 KULT 11rs zum Thema „Stuhldesign“ zu betrachten
* oder um sich an umfangreichen Buffets zu laben, von 12.Klässlern verkauft und teils von Eltern aus dem 9. Jahrgang gespendet...

Man wurde zu den verschiedenen Örtlichkeiten geleitet durch viele kleine Papierboote, die überall dort platziert hingen, wo es etwas zu bestaunen gab. Die bunten Schiffe waren zugleich Deko an den Auftrittsorten und visualisierten symbolisch den kulturellen Reisebericht der IGS Linden2019 04 03 KULT 04. Es ließen sich noch viel mehr Angebote aufzählen, denen man nachgehen konnte in der Zeit zwischen den Bühnenpräsentationen. So war es kaum verwunderlich, dass nicht Alle pünktlich den Weg zu ihrem jeweiligen „Drüben“ gefun2019 04 03 KULT 06den hatten. Doch gegen 20.15 Uhr folgte der dritte Teil, das Publikum hatte den Ort gewechselt und lauschte nun noch einmal entspannt, freudig und neugierig den dargebotenen Beiträgen.

Die Musikklassen 7d, 6d, 5c, 9e, die Band-AG der Sek1, die Musical-Klasse 8e, der Chor des 12. Jahrgangs, die HipHopAG mit der Tanzschule AMARO, die Einzeldarbietungen von Binh aus der 7d, Angelina, Anna, Ardiana, Meley aus der 5c und der Projektchor aus dem 7. Jahrgang haben alle ihr Bestes gegeben und das Publikum begeistern können.

Das KULT-Fest war sehr gut besucht, Hüben wie Drüben stand man, da es schlicht keine freien Plätze mehr gab. Ein berauschendes Erlebnis, dass in dieser Fülle und Bandbreite seinesgleichen sucht. Ein herzlicher Dank sei allen Beteiligten ausgesprochen, von der Entwicklung von Plakaten im WP-Unterricht, weiterer Werbung aus dem 6. Jahrgang über 2019 04 03 KULT 05Deko und Wegweisung aus dem 9. Jahrgang bis hin zu Ordnern, Kassierern und Helfern aus den Jahrgängen 9 und 11. Eine große Freude, dass so viele Besucher den Weg zu uns gefunden haben und damit die künstlerischen Arbeiten, das intensive Proben und anstrengende Vorbereiten würdigten und mit viel Applaus belohnen konnten. Auf ein neues, weiteres, kulturell buntes, vielfältiges und inspirierendes Schuljahr 2020!

 2019 04 03 KULT 10(A.M.)