Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

"ImproKultur" - Sprachlernklassen-Konzert mit Studentinnen

2016-02-11 Aufführung 2Der 11. Februar 2016 war ein aufregender Tag für die Schülerinnen und Schüler der Sprachlernklassen 1 und 2. Nach einer dreimonatigen Anfangsphase des Pilotprojekts ImproKultur wurden im Rahmen eines Konzerts in der Aula der Schule erste Ergebnisse aus der Zusammenarbeit der Schüler/Innen und der studentischen Lehrkräfte (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover - Prof. Andrea Welte) präsentiert - sehen Sie hier einige Eindrücke.

 Die erste Hälfte des Konzerts gestaltete die Sprachlernklasse 1 zu dem Thema „Begegnung“. Hierbei brachten die Kinder und Jugendlichen verschiedenste Begegnungsformen wie beispielsweise das „Treffen auf Unbekannte“, „Integration“, „Streit“ oder „Versöhnung“ zum Klingen. Während ihrer Improvisationen musizierten sie sowohl auf traditionellen Musikinstrumente als auch mit Alltagsgegenständen; aber auch körpereigene Klänge kamen erfolgreich zum Einsatz. Die einzelnen Teile wurden von den Lehrenden musikalisch durch Variationen über das Volkslied „Die Gedanken sind frei“ verknüpft.

Die zweite Hälfte des Konzerts stand unter dem Motto „Wenn ich groß bin, mach ich es anders...“. An dieser Stelle spielten vor allem die unterschiedlichen Berufswünsche der Kinder und Jugendlichen eine große Rolle, die von „Fußballprofi“ und „Erzieher“ bis zu „Rockstar“ reichten. Auf der Bühne wurden Schlagwörter in Rhythmen und Berufswünsche in Szenen umgesetzt. Eine Zwischenmusik wurde vom Improvisationsorchester gestaltet, in dem die Musikerinnen und Musiker eine Metamorphose vom Fernseher, zum Sänger, zum Instrumentalisten durchliefen und von stets wechselnden Dirigenten angeleitet wurden.

Die IGS Linden wird die Kooperation mit Prof. Welte und ihren Student/inenn gerne fortsetzen.