Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Brückenleuchten am 21.12. - Auftakt für Projekt MEHR LICHT!

2015-12 MehrLichtLogo farbig

 
Mit „Brückenleuchten“, einem architekturbezogenen Lichtprojekt der Klasse 10a, und weiteren Events findet am Montag, den 21.12.2015 um 16.30 Uhr vor und in der IGS Linden der offizielle Start des Projekts MEHR LICHT! statt. Der Förderverein der IGS Linden und die Schule laden dazu alle Interessierten herzlich ein! HIER gibt's den Programm-Flyer.

Die IGS Linden und das Niedersächsische Staatstheater bilden eine von 40 Kooperationen zwischen Schule und Kulturpartner in Niedersachsen, die von der Stiftung Mercator, dem Kultusministerium und dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur zur Teilnahme am Programm SCHULE:KULTUR! ausgewählt wurden. Ziel des auf drei Jahre angelegten Programms ist es, kulturelle Bildung in der Schule zu verankern, allen SchülerInnen, unabhängig von den Möglichkeiten des Elternhauses, Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen und für kulturelle Aktivitäten und eigenes kreatives Schaffen zu begeistern. Das in die Schule hinein hineinwirkende, mit ca. 3.500 Euro pro Jahr ausgestattete Programm bildet die Basis für das nach außen strahlende Projekt „MEHR LICHT!“, für dessen Umsetzung die mit der künstlerischen Leitung beauftragten Anna Grunemann und Christiane Oppermann (AG&CO) engagierte Förderer gewinnen konnten, die das Projekt großzügig unterstützen (s.u.).

Gemeinsam mit den KoordinatorInnen aus dem Kollegium und der gesamten Schule möchten AG&CO umsetzen, was diese sich neu ins Schulprogramm geschrieben hat: ein Ort zu sein, an dem jede/r Schüler/in künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten für sich entdecken kann. Dies geschieht innerhalb verschiedener LICHT-Module wie AGs, Workshops, Projekttage, Exkursionen (…), und zwar fächerübergreifend, multiperspektivisch, experimentell, prozesshaft-ergebnisoffen und konzeptionell-ergebnisorientiert; denn Zeigen- und (Mit-)Teilenwollen, Teilnehmen und Teilhaben gehören dazu.

Bei der Umsetzung des Projekts werden über 20 professionelle KünstlerInnen aus darstellender und bildender Kunst, KunstvermittlerInnen, Medien- und TheaterpädagogInnen, Architekten und weitere Experten aus Hannover und dem Bundesgebiet sowie Lindener und im Stadtteil Linden ansässige Vereine beteiligt.

2015-12 Plakatmotiv BunkerLicht

Ein großes Sommerfest wird am Freitag, den 27. Mai 2016, kurz vor den Ferien, den Höhepunkt des LICHT-Projektes bilden.

Dass allen Beteiligten – den SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen, MitarbeiterInnen und BesucherInnen der Veranstaltungen – mehrere „Lichter aufgehen“ können, darüber sind sich die OrganisatorInnen jetzt schon sicher. Denn LICHT hat viele Dimensionen: künstlerische, ästhetische, physikalische, physiologische, chemische, biologische, ökologische, ökonomische, religiös-spirituelle (…) und nicht zuletzt symbolische und metaphorische. Viele Ansatzpunkte also, um auf unterschiedliche Weise LICHT wahrzunehmen, zu erforschen und künstlerisch zu reflektieren – und dies nicht nur innerhalb der Schulmauern.

Logo: Merrill Hagemann (12. Jg.)
Foto: Teresa Schwarzkopf (9d)

 

MEHR LICHT!

Künstlerische Leitung:                
Anna Grunemann und Christiane Oppermann (AG&CO)
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bzw. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Koordination Schule:                    

Marcus Altmann, Susanne Maletz, Jürgen Morgenstern

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

2015-12 MehrLichtFoerderer Logo