Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Lindener Vielfalt - 12. Jg. präsentiert ProWo-Ergebnisse bei Faust

2015-02 ProWo Faust1Vielfalt in Linden - so lautete das diesjährige Motto der Februar-Projektwoche des 12. Jahrgangs.
LINDEN – 2015 wird unser Stadtteil 900 Jahre alt, daher wollten wir uns diesem lokalen Thema widmen.
Und VIELFALT – Es gibt wohl in Deutschland nur wenige Orte oder Stadtteile, die so vielfältig sind wie der unsrige. Kaum sonst irgendwo ist das Leben so bunt, sind die Lebensformen und -entwürfe so unterschiedlich wie hier. Kaum sonst irgendwo leben Menschen mit solch unterschiedlicher Herkunft und kulturellem Ursprung so friedlich und sich gegenseitig bereichernd zusammen wie hier.

Zu diesem Thema „Vielfalt in Linden“ entstanden in der Projektwoche vom 16. bis 20. Februar 2015 unterschiedlichste Arbeiten und Produkte der Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs. Im Seminarfach war es ihre Aufgabe, selbstständig Produkte und Präsentationen ihrer Wahl zu erarbeiten und diese am Ende der Projektwoche vorzustellen. Die mehrheitlich gelungenen und sehr guten Vorstellungen erzeugten nicht nur bei Schülern, sondern auch bei Lehrern und externen Bewertern Vorfreude auf die anstehenden Präsentationen im Kulturzentrum Faust. Die besten und gelungensten Arbeiten wurden dort am Dienstag, den 24. Februar 2015, einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Durch das vielfältige Programm des Nachmittages führten Nicola Helmich und Germo Stollberg, Lehrerin und Lehrer der IGS Linden. Der zu Beginn ausgesprochene Dank an das Kulturzentrum Faust e.V. und insbesondere an Martina Hein, die sich auch in diesem Jahr wieder sehr für diese Veranstaltung engagiert hat, soll auch an dieser Stelle wiederholt werden.2015-02 ProWo Faust2

Das Spektrum der Präsentationen war in diesem Jahr, passend zum Thema, sehr vielfältig. Es reichte von Kurzfilmen über selbst geschriebene Lieder bis hin zu einer live inszenierten Podiumsdiskussion. Die vorgestellten Ergebnisse zeigten, dass das Thema der Projektwoche von den Schülerinnen und Schülern recht unterschiedlich aufgefasst und verarbeitet wurde. So widmeten sich die Arbeiten unter anderem der kulturellen Vielfalt, der Vielfalt der Lebensformen, aber auch der Vielfalt der Architektur Lindens. In manchen Verarbeitungen steckte auch die ein oder andere Liebeserklärung an diesen bunten Stadtteil. Zwei Schülerprojekte befassten sich mit einem gesonderten Thema: sehr interessante und wirkungsvolle Imagefilme für die Initiative zur Rettung des Kesselhauses auf dem Gelände des Kulturzentrums Faust.

Neben den Präsentationen waren in den Räumlichkeiten mehrere künstlerische Bearbeitungen des Themas ausgestellt und wurden bereits vor den Präsentationen und im Anschluss vom Publikum betrachtet und bewundert. Ausgestellt waren Fotostrecken, Modelle und Spiele, die zum Thema Vielfalt in Linden entwickelt wurden. Das hier einzusehende Programm vermittelt einen kleinen Eindruck von der Vielfältigkeit des Nachmittags.

Die vorgestellten Schülerarbeiten stießen auf eine breite Resonanz, und das zahlreiche Publikum aus Schülern, Lehrern, Freunden und Familienangehörigen belohnte die Arbeit der Schüler mehrfach mit starkem Applaus. Die Reaktionen zeigten, dass die Schülerinnen und Schüler stolz auf ihre Leistungen sein können. Eine Fortsetzung dieser zur Tradition gewordenen Präsentationen im Kulturzentrum Faust wird es im nächsten Schuljahr geben.

Bilder des Nachmittags finden sie hier.

(G. Stollberg)