Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

"Buffet culturel" für das Frühstücksprojekt - festliche Bewirtung der Sponsoren am 9.1.2014

2014-01-09 buffetGanz klar: Dass Ex-Kanzler Gerhard Schröder das „buffet culturel“ am 9. Januar 2014 (hier die Fotos in unserer Galerie) mit seiner Gegenwart – samt einer erneuten großzügigen Spende – beehrte, war das Highlight des Abends! Und es gab da auch noch weitere Prominente, die durch ihre Anwesenheit dokumentierten, wie wichtig ihnen das „Frühstücksprojekt“ an der IGS Linden war und ist, so die Lindener Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn (SPD) oder Bürgermeister Bernd Strauch. Aber der von den SozialpädagInnen (allen voran Doro Mohlfeld und Anna Hopf) mit großem Aufwand vorbereitete Abend strahlte, in stilvoll hergerichtetem Forum-Ambiente, ohnehin einen Optimismus und ein Engagement aus, die alle Gäste beeindruckt haben dürften (hier ein Bericht aus der HAZ, hier einer von halloLindenLimmer und hier einer aus der NP). 

Dazu trug das eindrucksvoll gestaltete, reichhaltige, geradezu choreographisch präsentierte und ungemein schmackhafte Buffet entscheidend bei – u.a. eine türkisch-griechische Koproduktion der spendablen Herren Savurur (Tandure) und Paraskevaidou (Ouzeri); auch Konditor und Ex-IGS-Schüler Ralf Schnoor (Café K) war „süß“ beteiligt. Überhaupt die Sponsoren bzw. Spender: Schulleiter Christoph Walther verlas einleitend ein Schreiben der verhinderten Ministerin Ursula v. d. Leyen und begrüßte anschließend im Wechsel mit Sek.I-Leiter Erich Schuler eine ganze Reihe institutioneller und auch privater Unterstützer des Projektes für jene ca. 50 Kinder, die ohne dessen Existenz täglich mit leerem Magen dem Unterricht folgen müssten (s.u.). Ihnen galt der Dank der Schule und insbesondere der von „Frühstücksmama“ Fatma Dumlu.

Vor und nach dem genussvollen Essen & Trinken gab es ein Kulturprogramm, das großen Spaß machte: schwungvolle Lieder mit Klassenorchester von der Musikklasse 7c (Veronika Bube & Ben Königshofen), Jonglage-Darbietungen der Zirkus-AG (Wolfgang Pruisken), einen HipHop-Tanz einer AG (Tanzschule AMARO), einen Song von der mit einer enorm ausdrucksstarken Stimme ausgestatteten Yousra El Amiri (Kl. 8f), der das Publikum gebannt lauschte, einen „drumcircle“, an dem sich unter souveräner Anleitung von Brix Senge alle Anwesenden auf bereitstehenden Instrumenten in Gruppen mit- und gegeneinander in Szene setzten – und last not least „Kurt Krömer“ alias Sascha Schwarze, der schnoddrig berlinernd zum Spenden aufrief und erfolgreich „Stargast“ Schröder dazu überredete, auf der Bühne eine kleine Rede zu halten. Eine typische Schröder-Rede übrigens: locker, zugewandt, geschickt, recht unprätentiös, im Kern auf die Sache bedacht (trotz Buch-Hinweis und Frotzelei mit Frau Bulmahn) – und mit der abschließenden Nennung der Höhe seiner Spende.

Eine gelungene und würdige Veranstaltung für einen wahrhaft guten Zweck. Guten Appetit, ihr Frühstückskinder der kommenden, finanziell vorerst wieder gesicherten Zeit!

Zu den Sponsoren gehören neben Gerd Schröder u.a.: Harry Brot, Tafel Hannover, Mehr Aktion für Kinder und Jugendliche e.V und die ZAG-Stiftung „Pro Chance“.

Spenden bitte an den Förderverein der IGS Linden:
Konto-Nr.: 0910022186
BLZ: 25050180 (Sparkasse Hannover)

(M.A.)