Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Nachbarschaftshilfe von WABCO

2012-07_Wabco-SpendeEin nachbarschaftlicher Besuch einer Delegation der Ur-Lindener-Firma WABCO zu Kaffee und Kuchen in der IGS Linden hat weitreichende Folgen für die pädagogische Arbeit an der IGS Linden. Der scheidende Personalchef, Jörg Baerbock, hatte einen Scheck über 8.900 € im Gepäck, der die Fortführung des bewährten Sozialtrainingsprojekts GERNIE für die 5. Klassen der IGS Linden sichert.

„Als Unternehmen agieren wir international, viele Nationen sind in unserer Belegschaft vertreten. Wir wissen, dass wirtschaftlicher Erfolg nur mit Teamarbeit unterschiedlicher Menschen mit verschiedenen Professionen zu erzielen ist. Deshalb unterstützen wir gerne ein Projekt dieser großen Schule, die sich die Integration aller Menschen zum Ziel gesetzt hat“, führte Jörg Baerbock aus. Er betonte weiterhin, dass Sicherheit, Respekt und Gesundheit zu den zentralen Werten der WABCO gehören und das Projekt ideal zu einer sozialen Verantwortung als Unternehmen am Standort Hannover-Linden passt. Bürgermeister Bernd Strauch bedankte sich im Namen der Stadt und würdigte das Engagement der WABCO, Lindens größtem Arbeitgeber. Dieser verantwortungsvolle Maßnahme eines weltweit agierenden Unternehmens leiste einen wichtigen Beitrag für Integration, Toleranz und Miteinander von Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen in den Schulklassen.

Erich Schuler, IGS-Rektor, nahm den Scheck hocherfreut entgegen: „Die Schule ist zwar der sicherste Ort im Leben unserer Schülerinnen und Schüler, aber wir brauchen solche Projekte, die das soziale Miteinander trainieren, um unseren buntgemischten Klassen zu helfen, gute Teams zu werden, die gut zusammenarbeiten können und dann auch ehrgeizige Ziele erreichen“.

Jörg Baerbocks Nachfolgerin, Frau Ulrike Hintze, stellte der Lindener Schule auch in Zukunft weitere Unterstützung in Aussicht.