Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Erster Integrationspreis des GESELLSCHAFTSFONDS ZUSAMMENLEBEN in Hann.: Erich Schuler ausgezeichnet

2011-12-08_Integrationspreis1Am Donnerstagabend (8.12.2011) hat Oberbürgermeister Stephan Weil insgesamt 17 Preisträger ausgezeichnet, darunter Vereine, Institutionen und Einzelpersonen aus den Bereichen Kultur, Sport und Medien. Als ein Träger des Sonderpreises für herausragende und vorbildliche Bemühungen um ein Miteinander der Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen wurde Erich Schuler, Vorstandsmitglied von VIA Linden (Verein für interkulturelle Arbeit in Linden) und Leiter der Sekundarstufe I  der IGS Linden, benannt.

„Wenn einer diese Ehrung verdient hat, dann unser Kollege Erich Schuler,“ betonte Anna Hopf, Sozialpädagogin an der IGS Linden.

Erich Schuler befasst sich Tag für Tag mit den kleinen und großen Sorgen der 930 SchülerInnen, von denen knapp die Hälfte einen Migrationshintergrund haben. Er begegnet seinen Mitmenschen auf Augenhöhe, er lebt die Gleichwertigkeit der verschiedenen Individuen, die ihn umgeben und steht authentisch mit seiner ganzen Persönlichkeit dafür ein. Integration bezieht sich im Alltag auf die Durchsetzung von gleichen Rechten, der gleichwertigen Behandlung und Förderung der ihn umgebenden SchülerInnen aus vierzig verschiedenen Kulturen. In Konfliktsituationen ist er ein beliebter Ansprechpartner, weil er meistens von den unterschiedlichen Kontrahenten, den Kindern, den Jugendlichen, den Eltern, gleichermaßen respektiert wird.2011-12-08_Integrationspreis2

 

„Erich Schuler hat sich in besonderer Weise für die Integration verdient gemacht, weil er die Integration quasi lebt, unauffällig, ganz normal, ohne es zu betonen,“ lobte Marion Latzke, Geschäftsführerin des Vereins VIA Linden, ihren Vorstandskollegen. Seit 4 Jahren initiiert und unterstützt er dort im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit hilfreiche Projekte wie die Eltern-Themen-Abende, bei denen Eltern mit Migrationshintergrund direkt angesprochen werden, oder das Lernlotsen-Projekt, das sich an SchülerInnen mit Migrationshintergrund in den Abschlussjahrgängen richtet.

Erich Schuler zeigte sich überrascht und  erfreut über diese Anerkennung gerade vor Weihnachten und bezeichnete diese Ehrung als einen Ansporn, weitere Projekte anzuschieben.

An diesem Abend waren noch weitere Mitglieder der Schulgemeinschaft der IGS Linden im Mosaiksaal des Rathauses anwesend. So wurde Herr Konstantin Paraskevaides, Vater einer Schülerin im 5. Jahrgang der IGS Linden, für seinen Einsatz für die griechisch-deutsche Verständigung ausgezeichnet.

Applaus aus dem Publikum bekam Erich Schuler von Mertcan Özdemir, Schüler der Klasse 8a, und Yasemin Demir, Schülerin des 11. Jahrgangs der IGS Linden. Beide nehmen an Angeboten eines ebenfalls ausgezeichneten Projektes von GEMiDe (Gesellschaftliches Engagement von MigrantInnen und Deutschen) teil.

(Dorothea Mohlfeld)