Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Klasse 5d: Zu Besuch bei Hannover 96 (Stadion)

h96-2011-5jgLetzten Dienstag machten wir mit unserem Klassenlehrer, Herrn Rohde, eine Stadion-Führung (hier in der Fotogalerie gibt's die Bilder dazu).
Wir gingen durch den Eingang, durch den auch die Spieler gehen. Zunächst sahen wir den Presseraum und schauten uns einen Film über die Entstehung und Geschichte des Stadions an. Im Presseraum sitzen nach einem Heimspiel die beiden Trainer der Mannschaften und beantworten die Fragen der Reporter.

Anschließend gingen wir in die Gästeumkleidekabine. Dort gibt es u.a. zwei Massagetische, ein paar Duschen und ein Schwimmbad , in dem sich die Spieler entspannen können. Anschließend sahen wir uns die zwei Dopingräume an, in die nach dem Spiel zwei Spieler gehen, um sich kontrollieren zu lassen.

 

Vor dem Spielertunnel gibt es noch ein Fußballtennisfeld. Hier können die Spieler nach dem Training üben, wenn ihnen langweilig ist. Dann gingen wir durch den Spielertunnel. Bei unserem Einlaufen auf das Spielfeld wurde das Lied „Alte Liebe“ gespielt. Wir durften uns auf die Trainerbänke setzen. Aber den Rasen darf man nicht betreten, weil der Verein Angst hat, dass der Rasen darunter leidet. Unter dem Rasen gibt es eine Rasenheizung.

Danach gingen wir in den VIP-Bereich. Dort gibt es eine Bar. Ein guter Platz am Fenster kostet 4.800 €. Es gibt im VIP-Bereich auch günstigere Plätze. Die kosten dann 2.500 € pro Saison. Im Anschluss besuchten wir die Logen, die von Firmen gemietet werden. Eine Loge an der Seite kostet 40.00 €. In der Mitte muss man 80.000 € bezahlen.

Dann gingen wir auf die Tribüne zu den Kommentatorenplätzen. 96 Kommentatoren haben dort Platz. Zum Schluss gingen wir in die Nordkurve, wo bei einem Spiel die „Ultras“ stehen. Die Stehplätze müssen bei Europacupspielen in Sitzplätze umgewandelt werden.

Tim Horstfeld (5d)