Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start "Fremdes Leben" (2010)

"Fremdes Leben" - Theater-AG beteiligt sich an Schauspielprojekt

fremdesleben2010-01

"Fremdes Leben" ist entstanden in Kooperation einer professionellen Theatergruppe mit unserer Theater-AG Sek.I & Sek.II. Ein ungewöhnlicher Spielort: die Ernst-August-Galerie in Hannover-City. Uraufführung 18.9.2010.

Gebannt und wie festgenagelt sitzen die Zuschauerinnen und Zuschauer am Ende der Vorstellung auf ihren Stühlen. Sie haben eineinhalb Stunden lang

auf eindrucksvolle und berührende Weise Einblicke in die Gefühle, Gedanken, Hoffnungen und Ängste von Jugendlichen heute erlebt. Es waren existenzielle, schockierende und witzige Gedanken, und sie zeigten viel Einsamkeit, viel „Fremdes Leben“ (hier ein Beispiel aus der 1.Szene).10_fremdesleben2010 - 23 Der Zuschauer ist auf das Sofa direkt vor ihm konzentriert und taucht mit den Schauspielern Ann-Kathrin Doerig, Rune Jürgensen und Daniel R. Zimmermann in das Innerste ihrer Figuren ab. Die zwei jungen Männer und die junge Frau sind in einer Dreiecksbeziehung verbunden. Ob diese komplizierte Beziehung mit einem Mord, einem Amoklauf, friedlich oder sich auflösend endet, bleibt offen.

Den gigantisch-weitläufigen Rahmen der Shopping-Mall haben die Zuschauer und Zuschauerinnen zwischenzeitlich völlig vergessen. Doch geschickt lenkt der Regisseur Sascha Schmidt den Blick immer wieder auf die Umgebung durch Videoeinspielungen mit Großaufnahmen der Gesichter, in denen sich Gefühle widerspiegeln, durch Aktionen der Schauspieler an entfernten Plätzen (hier die Einbeziehung der Rolltreppe) oder durch die Anwesenheit der Gäste in einem Dinerlokal mit dem bedeutungsvollen Namen „Play Off“. Die Gäste werden von Mitgliedern der Theater-AG dargestellt, die mit Finja, Carley, Mascha, Pinar, Linda, Diren, Thekla, Paula, Cinzia und Luzie bei diesem Stück mitmachen. Sie spielen „die Anderen“, die Gesellschaft, die Außenwelt der drei Protagonisten und10_fremdesleben2010 - 25 symbolisieren mit ihrem Cheerleader-Auftritt (hier im Video) vielleicht die Lenkbarkeit und Uniformität von Menschen.

In der Inszenierung spielt die Theater-AG eine Nebenrolle, doch in der Vorbereitung wurde von den Teilnehmerinnen vieles beigesteuert, was das Theaterstück ausmacht: Lebensgeschichten in Patchworkfamilien, Erfahrungen mit Ängsten, Freuden, Wünschen und Träumen.

Ein besonderes Erlebnis bei der Vorbereitung war sicherlich für alle Beteiligten die Teilnahme der beiden männlichen Profi-Schauspieler Rune und Daniel in den Rollen von zwei neuen Schülern am Unterricht in einer Oberstufenklasse. Als zwei völlig unterschiedliche Schülertypen besuchten sie die ersten beiden Schultage den Unterricht, kamen so z.B. mit aufs Klassenfoto. Auch dies ein wichtiger Aspekt der Materialbeschaffung.

Insgesamt war es ein faszinierender, spannender Theaterabend und eine gelungene Umsetzung der Idee der Produzentin Iyabo Kaczmarek. Im „Fremden Leben“ lässt sich noch viel erforschen. Hannovers größter Konsumtempel, die Ernst-August-Galerie am Hauptbahnhof, einmal als besonderer Theater-Spiel-Ort. Keimen da Fragen nach Sinn auf...?

Leiter/in der Theater-AG Sek. I und Sek. II
Jutta Gerhold & Harrie Müller-Rothgenger

Lesen Sie hier einen HAZ-Artikel zum Projekt.

Und mithilfe der Fotos in unserer Galerie können Sie einen Eindruck von der Atmosphäre des Stückes bekommen.

Uraufführung am Samstag, 18.09.2010
Weitere Vorstellungen: So. 19.09., Mi. 22.09., Do. 23.09., Fr. 24.09., Sa. 25.09., Mo. 27.09., Di. 28.09.2010
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr
Kartenvorbestellung: 0511 35 39 64 97

Kontakt: Iyabo Kaczmarek – 0176 763 909 72 – Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.