Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start "Schräge Vögel"-Ausstellung

Schräge Vögel (2009/10)

"Schräge und andere Vögel" -
beeindruckende Präsentation eines großen Schul-Projektes

Es war ein voller Erfolg am 16.4.2010: die Präsentationen zur Eröffnung der Ausstellung unter dem Motto „Schge und andere Vögel“ - Ergebnisse eines Projektes, das von Jürgen Morgenstern und Susanne Maletz initiiert und koordiniert worden war und durch die Unterstützung der Buchhandlung Decius in Linden, der Sparkasse Hannover und der TUI-Stiftung10_schraegevoegel04 ermöglicht wurde. Was die einzelnen Gruppen künstlerisch und handwerklich zu zeigen hatten, begeisterte am Freitagmittag die zahlreichen Mitschülerinnen und Mitschüler, Eltern, Kolleginnen, Kollegen und weitere Gäste.
Bereits bei der offiziellen Eröffnung durch Schulleiter Christoph Walther (sein Motto, frei nach Wilhelm Busch: „Vögel sind die besseren Menschen“) gab es nicht nur einen furiosen Vogeltanz durch eine AG unter der Leitung von Aykins Hyde zu bestaunen, sondern auch die „abgefahrene“ Modenschau eines Kunst-Kurses von Christa Schrade.

Teilnehmer 10_schraegevoegel05der Zirkus-AG stolzierten derweil mit ihren Kostümen als „Walk-Acts“ durch die Menge der Zuschauer. Im Eingangsbereich erwarteten die Besucher spektakuläre, metallene „Vogel“-Objekte, Kreativprodukt eines Schweiß-Workshops für den 7. und 12. Jahrgang auf dem Faust-Gelände, das Treppenhaus zum Kleinen Haus hin war überspannt von einer phantastischen Rauminstallation (Dank an Anne Brömme) aus Hunderten von Papierkranichen, hergestellt von der 5c.

Auf einem langen Rundgang war dann Vielfältigstes zu entdecken: schräge Vögel groß und klein – aus Ton, Pappmaché, Papier, gemalt, vogelkundlich dokumentiert, als Comic, fotografiert und collagiert, ausgestopft (echt!) oder lebend im Meisenkasten. Besonders aufwendig gestaltet: die große Installation mit den (sprechenden) „komischen Käuzen“ im Bühnenraum des F1-Bereiches. Kulinarisch gab’s... „Vogelfutter“! Aber auch musikalisch, pantomimisch oder textlich waren dem Vogel-Thema keine Grenzen gesetzt; die Produktionen aus Gruppen des 5. – 8. Jahrganges waren in der Bibliothek zu bewundern.

Schauen Sie sich die Ergebnisse der Projektarbeit in unserer Fotogalerie an. Hier ist auch die schweißtreibende Arbeit an den geschweißten Vögeln dokumentiert.

Außerdem sind in Bild und Ton zu sehen: die Tanz-Performance von Aykins Hyde und seiner AG, noch einmal aus einer anderen Perspektive, Alle meine (schrägen) Entchen“ der 6a sowie ein Rundgang durch den Raum mit den tönenden Käuzen.
(M. Altmann)