Integrierte Gesamtschule Hannover-Linden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Fächer Zweite Fremdsprache

Weitere Fremdsprachen

Fachbereichsleitung: Bettina Frohwein

Allgemeine Informationen zur „Zweiten Fremdsprache“Flagge2.FS

An unserer Schule sollen möglichst viele Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit haben, Fremdsprachen zu lernen. Neben Englisch, das als „Erste Fremdsprache“ in Klasse 5 weitergeführt wird, bieten wir ab Klasse 7 als „Zweite Fremdsprache

für Schülereinnen und Schüler an, die bisher erfolgreich am Englischunterricht teilgenommen haben und die in der Lage und bereit sind, noch eine weitere Fremdsprache zu lernen.

Im „Sprachenprofil“ unserer gymnasialen Oberstufe werden Französisch und Spanisch abhängig von ihrer Anwahl fortgeführt.

Mit Beginn der 2. Fremdsprache im 7. Jahrgang haben die Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I von Klasse 7 bis 10 durchgängig vier Wochenstunden Unterricht in der 2. Fremdsprache. Die Fortführung der 2. Fremdsprache ist mit 4 Wochenstunden in Klasse 11 notwendig, um zum Abitur zugelassen werden zu können.

Die Wahl eines weiteren Wahlpflichtkurses in der Sekundarstufe I  ist genauso ausgeschlossen wie auch das Verlassen der Kurse bei schlechten Lernergebnissen bzw. Noten. Damit es möglichst keine Wahl der 2. Fremdsprache gibt, die man später bereut, werden Schüler und Eltern vor der Wahl einer 2. Fremdsprache intensiv von den Englisch-Fachlehrern und den Klassenlehrern beraten.

Schülerinnen und Schüler, die unsere Oberstufe besuchen wollen und bisher keine 2. Fremdsprache erlernt haben, beginnen im 11. Jahrgang mit einem Intensivkurs in Spanisch, Französisch oder Latein. Damit ist die Möglichkeit des Besuchs des Sekundarstufe II (Oberstufe) gewährleistet. Welche Kurse gebildet werden können, hängt von der Anzahl der Anwahlen ab.

Sprachendorf
Eine Schnittstelle zwischen der Sekundarstufe I (Sek.I) und der Sekundarstufe II (Sek.II) und den Fächern Englisch, Französisch, Spanisch und Türkisch bildet unser Sprachendorf, das seit einigen Jahren sehr erfolgreich an einem Schultag im Frühjahr stattfindet. Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs besuchen ein "Dorf" in dem Sie verschiedene Aufgaben als Tourist erledigen müssen. Dabei treffen Sie auf Schüler/innen aus der Sek.II, die jeweils in einem Geschäft oder z.B.einer Arztpraxis,oder Polizeistation arbeiten. Die Dialoge werden auf Englisch, Spanisch, Französisch und Türkisch geführt. So sollen möglichst realistische Bedingungen geschaffen werden unter denen alle Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkenntnisse anwenden und verbessern können.

Das Erlernen einer Fremdsprache bedeutet bei uns nicht nur eine "Pflichterfüllung“, sondern Sprachen spielen auch in unserem Schulalltag eine große Rolle. Als "Comenius-Schule" (Netzwerk von Schulen aus verschiedenen europäischen Ländern) und "Umweltschule in Europa" stehen wir im regen Austausch mit unseren europäischen Nachbarschulen.
Partnerschaften

Darüber hinaus gibt es noch eine Partnerschaft und einen Austausch mit dem Collège Le Petit Prince in Gignac-la-Nerthe (Frankreich), Instituto Rio Verde in Marbella (Spanien) und zur Natiro Secondary School (Tansania)

In einigen Jahrgängen werden Klassen mit Sprachenschwerpunkt gebildet.

Hier finden Sie Erläuterungen zu den Kompetenzstufen in den Fremdsprachen.



 

 

Augenblicke